Schopenhauers Kosmos

 

 Quid pro quo.

Der Missverstand des Wortes oder das quid pro quo ist der unwillkürliche Calembourg und verhält sich zu diesem gerade so, wie die Narrheit zum Witz; daher auch muss oft der Harthörige, so gut wie der Narr, Stoff zum Lachen geben, und schlechte Komödienschreiber brauchen jenen statt diesen, um Lachen zu erregen. (W. I, 73. Vergl. unter Lächerlich: Arten des Lächerlichen.)