Schopenhauers Kosmos

 

 Feiertage.

Es wäre vielleicht besser, wenn es gar keine Feiertage gäbe, dafür aber so viel mehr Feierstunden. Wie wohltätig würden die 16 Stunden des langweiligen und eben dadurch gefährlichen Sonntags, wenn 12 davon auf alle Tage der Woche verteilt wären. Zur Religionsübung hätte der Sonntag an zweien immer noch genug, und mehr werden derselben doch fast nie gewidmet, noch weniger der andächtigen Meditation. Die Alten hatten auch keinen wöchentlichen Ruhetag. Freilich aber würde es sehr schwer halten, die so erkauften zwei täglichen Mußestunden den Leuten wirklich zu erhalten und vor Eingriffen zu sichern. (P. II, 278.)